Das Wingolfshaus in Halle

Viele Studentenverbindungen haben Ihre eigenen Etagen oder Häuser, auf denen sich der Großteil des Aktivenlebens der Verbindung abspielt. Der Hallenser Wingolf ist glücklicher Besitzer und Nutzer eines sanierten Altbaus im Paulusviertel, der der wachsenden Aktivitas des Hallenser Wingolf als Wohn- und Lebensraum zu Verfügung steht.

Kurze Geschichte

Historisches Bild des WingolfshausesBereits 1893 zog der Hallenser Wingolf erstmals in das Haus auf der damaligen Hohenzollernstraße 35 ein. In den Jahren davor wurde es als Verbindungshaus für den Hallenser Wingolf erbaut. Es bot über 20 Studenten Platz, jedoch in sehr begrenztem Wohnraum und mit deutlich weniger Komfort (Neulinge wohnten gemeinsam im sogenannten Fuxenpuff). An das Haus angebaut wurde bald auch eine Kegelbahn, deren ehemalige Unterbringung heute als Schuppen fungiert. Schon damals wohnten die Studenten jedoch nicht allein auf dem Haus. Im Souterrain wohnte ein Hausvater mit Familie, die sich gemeinsam um die Versorgung der Studenten kümmerte.

Bei Vertagung (vgl. Auflösung) des Hallenser Wingolf in der Zeit des Nationalsozialismus ging das Haus in den Besitz der Paulusgemeinde über, wo es bis zur Rückgabe 2000 verblieb. Da in den Jahren der DDR kein Aktivenbetrieb möglich war, wurde das Haus umgebaut und anderen Zwecken zugeführt. So wurde die Kegelbahn ausgebaut, im großen Kneipsaal und im Souterrain standen schwere Druckmaschinen. Der Saal wurde verkleinert, in jener Zeit muss auch die bunt ausgemalte Decke des Kneipsaales überbaut worden sein.

Haus von außenAls der Hallenser Wingolf 2000 das Haus von der Paulusgemeinde zurück erhielt, wurde auf der Zwischenetage ein kleines Wingolfszimmer eingerichtet. Heute befindet sich darin das Archiv der Verbindung. Von 2002 bis 2004 wurde das Haus unter großem finanziellen aber auch handwerklichen Aufwand der Philister und Aktiven renoviert. Zunächst musste auf eine aufwändige Sanierung der Fassaden zu Gunsten der Innensanierung verzichtet werden.

Die Arbeiten am Wingolfshaus ruhen seit der Wiedergründung selten, stets sind die Philister und Aktiven des Hallenser Wingolf bemüht, den Wohnkomfort zu erhöhen. So wurden jüngst ein neuer Fahrradunterstand im hinteren Teil des Hofes und ein zweites Bad für die untere WG fertiggestellt. Auf der Zwischenetage entsteht langsam aber stetig eine kleine Bibliothek.

Die oberste Etage des Hauses vermietet der Hallenser Wingolf an eine freundliche, hilfsbereite Familie, die uns bei der Pflege des Hauses manchesmal unter die Arme greift.

Aktuelle Nutzung

Gegenwärtig bietet das Haus neun Einzelzimmer um die 20 m² für männliche Studenten. Gebündelt sind diese in zwei Wohngemeinschaften. Die untere WG erstreckt sich mit insgesamt fünf Aktivenzimmern über das Souterrain und das Parterre. Die obere WG befindet sich in der 1. Etage und bietet vier Bewohnern Platz.

KellerkneipeDie drei Aktivenzimmer im Souterrain sind teilmöbiliert. Auch für andere Zimmer stehen gegebenenfalls Möbel zu Verfügung.

  • 5er WG
    • 2 Bäder mit Duschen
    • Herren und Damen-WC
    • vollausgestattete Küche mit Geschirrspüler
    • Waschmaschine im Versorgungsraum
    • Internet (LAN durch Buchsen im jeweiligen Zimmer)
    • Festnetztelefonanschluss möglich
  • 4er WG
    • ein Bad mit Dusche und Badewanne
    • WC
    • vollausgestattete Küche
    • Waschmaschine im WC
    • Internet (LAN durch Buchsen im jeweiligen Zimmer)
  • Verbindungsräumlichkeiten (Souterrain und Parterre)
    • Foyer mit Lesetisch und Theke (mit Zapfanlage)
    • Kneipsaal (für größere Veranstaltungen und Lerngruppen)
    • Kellerkneipe (Couchecke, Theke, Kabel-TV, Dart und Kicker)
    • Schuppen und überdachter Fahrradstellplatz
    • großer Hof mit Gartenmöbeln
    • Archiv und Bibliothek auf der Zwischenetage

Zum Haus gehören darüber hinaus auch drei PKW-Parkplätze im Hof, die wir auch an Nachbarn vermieten.

Zimmervermietung

Werden auf unserem Haus Zimmer frei, besetzen wir sie mit männlichen Studenten gerne neu. Nähere Informationen dazu findest Du gegebenenfalls auf der Startseite der Homepage. Alle Zimmer werden zu einem Festpreis von 180 € vermietet. Hinzu kommt ein kleiner Beitrag für Internet- und Telefonnutzung.

Vermietung für Veranstaltungen

Gerne vermieten wir unsere Räumlichkeiten (vornehmlich den Saal) an vielfältige Interessenten. So können private Familienfeste, Betriebsfeiern, Tagungen und Seminare ohne Probleme durchgeführt werden. Für den Zeitraum der Vermietung stehen die Sanitäranlagen zu Verfügung, Mitglieder der Aktivitas sind ständige Ansprechpartner. Bei Interesse wenden Sie sich an post@hallenser-wingolf.de oder nehmen telefonisch Kontakt mit uns auf (0345) 684 61 68.

Exkurs: Neue Wohngemeinschaft

Seit dem Wintersemester 2009/2010 unterhält der Hallenser Wingolf in der Robert-Blum-Straße 38 eine weitere Wohngemeinschaft. Die dortige 3er WG ist ebenso wie die WGs auf dem Wingolfshaus komplett ausgestattet.